Carlos Johnson

Violin

Carlos Johnson Carlos Johnson

Carlos Johnson war 6 Jahre alt, als er seinen ersten Violinunterricht erhielt. Schon bald darauf wurde er mit 1. Preisen bei verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet. Als 14jähriger Stipendiat ging er für erste Studien nach Sofia (Bulgarien) zu Prof. Alexander Serafimov. Das Studium in Detmold bei Prof. Lukas David schloß er mit der künstlerischen Reifeprüfung und dem Konzertexamen mit den höchsten Bewertungen ab. Schon während des Studiums unterrichtete er als Assistent von Prof. Lukas David und in Sion (Sitten, Schweiz) beim Sommerfestival als Assistent von Prof. Tibor Varga. Carlos Johnson spielte wiederholt als Solist mit dem Sinfonieorchester Berlin in der Berliner Philharmonie, mit dem Kammerorchester Tibor Varga und dem Detmolder Kammerorchester unter Christoph Poppen. Nach einem Engagement beim Rundfunkorchester des WDR ist Carlos Johnson ab September 2000 Erster Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck.

Rundfunk- und CD-Produktionen und internationale Konzertreisen führten ihn durch Europa. Südamerika und Japan. Konzerttätigkeiten mit den Wiener Kammersolisten, dem Prentki-Quartett und dem TRIO TRE MONDI zeichnen ihn als erfahrenen Kammermusiker aus. Carlos Johnson ist Preisträger des „Nicanor Zabaleta“-Wettbewerbes in San Sebastian (Spanien).